Anke Tucholski

Abteilungsleiterin/Prokuristin Haftpflicht Vertrag - Privatkunden

Anke Tucholski
seit 1997 bei der Haftpflichtkasse

Bei einer Versicherung zu arbeiten heißt für mich, sich mit einer optimistischen Haltung auf die Zukunft einzulassen und diese – wenn möglich – vorauszudenken. Die Versicherungsbranche ist ständigen Veränderungen unterworfen, die auf rechtliche Vorgaben, den technischen Fortschritt und gesellschaftliche Entwicklungen zurückgehen. Diese Veränderungen lösen bei den Menschen oft vielfältige Fragen und Sicherheitsbedenken aus. Für mich ist wichtig, unseren Kunden bei der Verwirklichung ihrer Interessen und der Minimierung ihrer Risiken zur Seite zu stehen.

In meiner Abteilung beschäftigen sich 30 Mitarbeiter mit der Haftpflichtversicherung für Privatkunden. Dieses Aufgabengebiet ist vielfältig. Ganz am Anfang steht die Produktentwicklung, die eng mit der Frage nach dem Bedarf der Verbraucher verbunden ist. Erfahrene Mitarbeiter „schneidern“ im Produktmanagement – in enger Zusammenarbeit mit den Fachleuten der Vertragsbearbeitung – entsprechende Lösungen. Weiter geht es mit der Bedingungserarbeitung. Unsere Spezialisten prüfen Formulierungen ständig auf Aktualität und arbeiten Verbesserungen sowie redaktionelle Änderungen in das Bedingungswerk ein.

Dann kommen die Kollegen in der Antragsverarbeitung zum Zuge. Sie arbeiten die Anträge, die manuell gesichtet werden müssen, spätestens einen Tag nach ihrem Eingang in das Verwaltungsprogramm ein – der Versicherungsschein gelangt so innerhalb kürzester Zeit zum Kunden. Hat der Versicherungsnehmer im Laufe der Zeit Änderungen oder Fragen zu seinem bestehenden Vertrag, kann er sowohl schriftlich als auch telefonisch Kontakt mit unseren Mitarbeitern aufnehmen.

Als Arbeitgeber ist die Haftpflichtkasse für mich ein Unternehmen, das seinen Mitarbeitern sichere und attraktive Arbeitsplätze bietet. Mir bedeutet es viel, selbständig und innovativ arbeiten zu können.

Zurück Nach oben